Ab € 50,- VERSAND nach DE & AT KOSTENLOS!!!      T +43 5516 24671|info@geovital.shop
//Geovital HF-Digitmeter zur Messung von Sender, Richtfunk und Mobilfunk

Geovital HF-Digitmeter zur Messung von Sender, Richtfunk und Mobilfunk

Erläuterung Patientenpreis:
Um das Ziel "Gesund Schlafen" zu erreichen sind meist zahlreiche Veränderungen im Schlafraum notwendig.
Die Frage ist jedoch welche und dafür bieten wir den Service der geobiologischen Untersuchung an.
Damit wird eine zielgerichtete Sanierung ermöglich und unnötige Kosten vermieden. Diese Untersuchung
wird pauschaliert verrechnet und Sie erhalten den Status "Patient" was Ihnen eine deutlichen Preisvorteil
im Onlineshop ermöglicht. Weitere Infos zu Patientenpreisen
Patientenpreis verfügbar


Patientenlogin

 2.080,00

Das HF-Digitmeter wurde speziell für geo- und baubiologische Analysen entwickelt und soll selbsterklärend darstellen, ab welchen Analysewerten eine Belastung vorliegt.

Artikelnummer: HF-2017-174 Kategorie:

HF-Digitmeter speziell für geo- und baubiologische Analysen entwickelt

Das HF-Digitmeter wurde speziell für geo- und baubiologische Analysen entwickelt und soll selbsterklärend darstellen, ab welchen Analysewerten eine Belastung vorliegt.
Hierzu wurden medizinische und umweltmedizinische Erfahrungswerte der letzten 30 Jahre verwendet.

  • Großes digitales Anzeigeinstrument mit akustische Ausgabe
  • Einfachste Handhabung
  • Messbereich bis 8 GHz
  • Erfassung elektrischer hochfrequenter Felder und Sender z. B. im Wohn- und Schlafbereich
  • Erfassung von Belastungswerte durch Körperankopplung (für professionelle geobiologische Analysen)
  • Schnelles Orten von WLAN und DECT
  • Lautsprecher um Frequenzen auch in Tonform wiederzugeben.
  • Zuverlässiges Werkzeug für den Profi, schnelle Einweisung von Laien, z.B. Patienten, möglich

 

Elektrisches Feld

Mittels der aufgesteckten Messantenne können hochfrequente Felder in µV (Mikrovolt) gemessen werden.
Ein wesentlicher Vorteil ist, dass nicht nur Luft gemessen werden kann, sondern ebenfalls Körperankopplungen von Personen möglich sind.
Speziell bei geobiologischen Messungen ist hier die Belastung der Personen von wichtiger Bedeutung.

Der Körper fungiert bei diesem Verfahren als Antenne und sammelt alle ihn treffenden Frequenzen ein.
Das HF-Digitmeter stellt das gesammelte Frequenzspektrum von 10 MHz – 8 GHz in Mikrovolt dar.

Die Feldstärke (HF) nimmt zu oder ab durch:

• Abstand zum EMF-Verursacher
• Leistung des Verursachers
• Typ, Aufbau und Ausrichtung des Verursachers
• Einfluss von Sendern in der näheren Umgebung

Die Tonfrequenz und Tonart ändert sich mit zunehmenden EMF-Intensitäten und Art des Senders.

Unterschied Baubiologische Messung vs. Geobiologische Messung

Bei der baubiologischen Messung (W/m²) wird die (ausgehende) Leistung des Verursachers / Senders und somit die Luft gemessen. Eine Körperankopplung ist hier nicht vorgesehen / möglich.
Bei der geobiologischen / medizinischen Messung (µV) wird die (ankommende) elektrische Spannung ermittelt.
Dies ist insbesondere interessant, da durch angreifen der Antenne (Vergrößerung der Antenne durch die entsprechende Person = Körperankopplung), nun eingeschätzt werden kann, mit welcher Intensität der Körper und das Nervensystem belastet wird. Diese Art der Messung wird seit den 90er Jahren als „medizinische Messung“ bezeichnet. Bei dieser Messung sollten die körperverträglichen Werte nach Möglichkeit unter 30 µV (Ziel) liegen.
Ist dies nicht möglich und die angezeigten Werte zu hoch, ist eine HF-Abschirmung nach Faraday dringend zu empfehlen! Mehr Infos auf www.geovital.com
Nach erfolgreicher Abschirmung sollten die Werte signifikant hinunter gehen und sich bestenfalls im körperverträglichen Bereich von unter 30 µV einpendeln. Ist dies erreicht, zeigt Ihnen das Männchen im Display OK an.

Akku

Das HF-Digitmeter besitzt einen LiPo Akku. Der Batteriezustand wird mittels eines Batteriesymbols angezeigt.

Lieferumfang

  • HF-Digtmeter
  • 4 GHz Antenne
  • 8 GHz Antenne
  • 2,5 GHz Passfilter
  • Ladegerät
  • Ladekabel
  • Bedienungsanleitung

2,5 GHz Passfilter – Zur Wiedergabe von Messwerten nach alter Messmethode des Hengstenberg Digimeters

Bei der Messung in µV (Mikrovolt) hatte sich das Gerät von Hengstenberg Ende der 1990er Jahre als Standard etabliert. Vorwiegend Mediziner und Umweltmediziner verwendeten dieses Messgerät, um eine Einschätzung der Körperbelastung von Patienten zu erlangen. Das Hengstenberg HF-Digitmeter wurde zum Standardmessgerät der Geobiologen. Alle der Geobiologie bekannten Schirmstandards wurden in den letzten 20 Jahren mit diesem Gerät erarbeitet.
2012 wurde die Produktion des alten Hengstenberg HF-Digitmeters eingestellt.
Da kein Nachfolgegerät vorhanden war und sich auch sonst kein Hersteller fand, der ein Nachfolgegerät entwickeln wollte, sprang GEOVITAL in die Bresche und startete ein 250.000,- Euro Programm, um ein HF-Gerät zu entwickeln, das nach der alten Hengstenberg Messmethode arbeitet. Nach 4 Jahren Entwicklung ist dies seit 2016 fertig und im Einsatz.
Auf dem alten HF-Digitmeter von Hengstenberg ist zwar angegeben, dass ein Messbereich von 4 GHz möglich ist, jedoch ist physikalisch der Messbereich durch die verwendeten Baumaterialien eingeschränkt. Da Edelstahl als Messbauteile und Antennen verwendet wurde, liegt der nutzbare Messbereich nur bei 2,65 GHz. Edelstahl kann keine höheren Frequenzbereiche erfassen. Labormessungen haben einen realistischen maximal Bereich von 2,4 – 2,5 GHz ergeben.
Das neue GEOVITAL HF-Digitmeter wurde für Frequenzbereiche bis 8 GHz ausgelegt. Warum keine höhere Auslegung gewählt wurde, liegt einzig und allein an der Bezahlbarkeit der Bauteile und Messelektronik die ansonsten übermäßig teuer geworden wäre, da es sich hier um hochpreisige Einzelanfertigungen handeln würde.
Um an die alten Erfahrungswerte der letzten 20 Jahre anzuknüpfen und eine Vergleichbarkeit des alten und des neuen HF-Digitmeter darzustellen, kann mittels des 2,5 GHz Passfilters das neue HF-Digitmeter auf diesen Frequenzbereich reduziert werden. Das ist insofern interessant, da sich die Umweltmediziner in dieser Zeit auf maximal Parameter geeinigt haben, die bei der Kontrolle von Abschirmmaterialien zur Anwendung kommt.
Um dies weiterhin kontrollieren zu können, muss die Möglichkeit der alten Hengstenberg Messmethode auch mit dem neuen HF-Digitmeter möglich sein.

Technische Daten

Frequenzbereich: 10 MHz – 8 GHz kompensiert, besser -3dB
Anzeige Numerisch: 0 – 9999 μV
Akustisches Signal: Wiedergabe von Frequenzen in Tonform
Zu regulieren über Lautstärkeregler rechts
Display: Anzeige 2,8“ TFT 240 x 320 Dots
Antenne: Abgestimmt auf die zu untersuchenden Frequenzen mit SMA –Stecker
Stromversorgung: LiPo 3,7V, 1,8 Wh im Gerät eingebaut
Betriebszeit: ca. 20 Stunden (je nach Betriebsmodus)
Ladespannung: 5 VDC 500 mA
Ladezeit: ca. 3 Stunden
Auto Power Off: Trennen nach ca. 10 Minuten
Low Batterie- Anzeige: Symbol in der Anzeige
Bedienelemente: Taste – Ein / Aus
Abmessungen (BxHxT): 72 x 140 x 32 mm
Gewicht: ca. 240 g

UL Zulassung Leiterplatte E255774
UL Zulassung Akku UF103450P

Achtung: Währen des Ladens des Akkus keine Messungen durchführen, dieses führt zu Messfehlern!

Bedienungsanleitung

Gewicht 1 kg
Größe 20 × 20 × 12 cm
Inhalt

1 Liter, 5 Liter

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Geovital HF-Digitmeter zur Messung von Sender, Richtfunk und Mobilfunk“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.